Allgemein · Besondere Schicksale · Mädchen · Rezensionen

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Renée Ahdieh — Gebundesnes Buch 18,00€  — 416 Seiten — ONE Verlag –– Duologie

Inhalt

Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai und kennt ihren Platz im Leben. So klug und erfinderisch sie auch sein mag – über ihre Zukunft entscheiden andere. Als sie erfährt, dass sie den Sohn des Kaisers heiraten soll, nimmt sie ihr Schicksal hin. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit entkommt sie nur knapp einem blutigen Überfall – und nutzt ihre Chance, die Freiheit zu kosten: Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen und lernt eine ganz neue Welt kennen. Und sie verliert ihr Herz … ausgerechnet an den Feind.

6EC2A94B-7882-4C7F-B249-9F783F305E5E_1_105_c

Review

Die Charaktere waren zuerst mal wirklich ganz gut konzipiert und gebaut. Die vielen verschiedenen Figuren mit unterschiedlichen Rollen und Eigenschaften haben die Handlung wirklich bereichert. Jeder Charakter hatte seine eigene Rolle in der Geschichte und die meisten Charaktere waren auch nicht wirklich entbehrlich. Während einige sicher eher einen 0815 Aufbau hatten, so war ich doch überrascht, wie einzigartig die männliche Hauptrolle aufgebaut war. Tatsächlich war ich mir bereits zu Beginn ziemlich sicher zu wissen, auf welchen der „Feinde“ es hinauslaufen würde, doch ich lag falsch – und das passiert mittlerweile nur noch sehr selten.

Natürlich wäre das Buch nur halb so gut gewesen ohne einen passenden SchreibstilDieser ist mit Spannung geladen und bringt die Geschichte verständlich und packend vorwärts. Er unterstützt die Geschichte vollständig und steht nicht im Weg, allerdings kann man nicht von einem Hexenwerk sprechen. Im großen und ganzen ist er also eher durchschnittlich und nichts besonderes.

Wie viele Bücher die zur Zeit des historischen Japans, also zur Zeit der Samurai spielen, ist der geschichtliche Hintergrund zwar wichtig, aber nicht überwältigend. Das Buch spiegelt nicht unbedingt alle Ereignisse mit historischer Richtigkeit wider, sondern basiert lediglich darauf. Es werden keine Situationen oder Zeiten beschrieben, die tatsächlich existiert haben und auch das Fantasy-Genre hatte einen bedeutenden Einfluss auf das Buch. Wer nicht eine Romanze, sondern eine Geschichte von Belang mit genügend Hintergrund lesen möchte, ist hier eher an der falschen Adresse. 

Trotz allem war die Handlung an vielen Stellen packend. Allerdings muss man sicher hinzufügen, dass einige Teile eher unvorhersehbar waren, doch richtige Plotttwists gab es nicht. Insgesamt hatte das Buch durchaus Längen und war auch von der Handlung etwas platt. Trotzdem konnte man es gut lesen, wenn man jetzt nicht gerade die höchsten Erwartungen hegt.

Fazit

Ein lesenswertes Buch für alle, die Lust auf Romantik und Samurai haben. Generell eine schöne Geschichte mit ein paar interessanten Charakteren und Fantasy-Komponente. Hohe Erwartungen können aber eher leicht enttäuscht werden, da weder der Schreibstil noch die Handlung besonders ausgefallen sind und das Buch durchaus seine Längen hat. Zudem entspricht vieles den klassischen Stereo typen und auch Plotttwists überraschen nicht besonders. Trotzdem ist dieses Buch eine warme Dusche für alle, die ein wenig Unterhaltung suchen ohne gleich ein Jahrhundertwerk lesen zu wollen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s